Direkt zum Inhalt

E-Rechnung mit deutsch-französischem Format

31/10/2019
| Michael Lochmann
E-Rechnung mit deutsch-französischem Format

Frankreich und Deutschland, die beiden Gründungsmitglieder der Europäischen Union, wollen ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Digitalisierung weiter verbessern und streben dazu ein gemeinsames Format für die elektronische Rechnung (XRechnung) an. Das französische „Forum National de la Facture Electronique et des Marchés Publics Electroniques“ (FNFE-MPE) und die deutsche „Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung“ (AWV) haben dazu im Mai 2019 eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Fachleute aus beiden Ländern haben kaufmännische und technische Umsetzungsmöglichkeiten für einen gemeinsamen deutsch-französischen Standard des elektronischen Rechnungsaustauschs erarbeitet, teilt das „Forum elektronische Rechnung Deutschland“ (FeRD) mit. Bereits heute seien die derzeit veröffentlichten Versionen weitestgehend technisch identisch, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die weitere technische Angleichung zu einem deutsch-französischen E-Rechnungsformat werde künftig unter Würdigung der länderspezifischen rechtlichen Anforderungen Schritt für Schritt umgesetzt. Wesentliche Grundlagen für die Erarbeitung eines gemeinsamen Rechnungsformats seien die EU-Direktive 2014/55/EU sowie die im Jahr 2017 veröffentlichte EU-Norm EN16931, erklärt FeRD. Neben den technischen Fragestellungen geht es den beteiligten Verbänden um eine Optimierung des Gesamtprozesses für alle Beteiligten aus Wirtschaft und Verwaltung. Dazu kündigten die Verbände länderübergreifende Workshops an, auf denen sich französische und deutsche Experten austauschen werden.

Quelle: FeRD - „Forum elektronische Rechnung Deutschland“

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!