Direkt zum Inhalt

Die Bestellung einer juristischen Person als Geschäftsführer einer spanischen Kapitalgesellschaft

31/01/2016
Die Bestellung einer juristischen Person als Geschäftsführer einer spanischen Kapitalgesellschaft

La ley de sociedades española ofrece desde hace algún tiempo la posibilidad de nombrar a una persona jurídica como director de una sociedad española. El único requisito era que la persona jurídica debía designar a una persona natural como representante para el ejercicio permanente de las funciones de dirección. Dado que la responsabilidad del director gerente solo se extendía a la persona jurídica designada como director gerente de la corporación, esta posibilidad se utilizó en la práctica para limitar el riesgo de responsabilidad de las personas físicas involucradas en la administración de las corporaciones.

Die Reform des spanischen Kapitalgesellschaftsgesetzes (Ley de Sociedades de Capital) beseitigt diese Möglichkeit jedoch, indem in diesem nun gere-gelt wird, dass die rechtlichen Anforderungen und Verpflichtungen der ju-ristischen Person ebenfalls von der natürlichen Person, die von der juristi-schen Person zur ständigen Ausübung ihrer Geschäftsführungsfunktionen ernannt wurde, erfüllt werden müssen. Die Geschäftsführerhaftung wird durch die Reform des Kapitalgesellschaftsgesetzes somit auch auf die zu Vertretern ernannten natürlichen Personen erstreckt. Diese haften gemein-sam mit der juristischen Person, die das Amt des Geschäftsführers innehat, gesamtschuldnerisch für Schäden aufgrund pflichtwidriger Ausübung des Geschäftsführungsamtes.

Debido a la extensión de la responsabilidad del administrador a las citadas personas físicas, se recomienda revisar la póliza de seguro del seguro "D&O" y, en su caso, adecuarla al nuevo régimen de responsabilidad en materia de gestión de sociedades.

Kategorien:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken!